Anwälte44

Portrait Paul RechsteinerPortrait Evelyne AngehrnPortrait Bettina Surber

Zur Bürogeschichte

1980

Gründung des Anwaltsbüros durch Paul Rechsteiner und Rolf Vetterli mit dem Ziel, sozial Schwächere professionell zu vertreten. Von Anfang an liegt einer der Schwerpunkte bei gewerkschaftlichen Mandaten.

1983

Hannelore Fuchs stösst zum Büro. Ihr Schwerpunkt liegt bei der profilierten Vertretung von Frauenanliegen mit einem feministischen Ansatz.

1987

Rolf Vetterli wird zum Kantonsrichter gewählt und tritt aus dem Büro aus.

1999

Monika Paminger Müller tritt ins Anwaltsbüro ein. Sie verstärkt die Vertretung von Frauen­anliegen mit feministischem Ansatz schwer­gewichtig in den Bereichen Familienrecht und Opfervertretung.

2007

Hannelore Fuchs schliesst ihre berufliche Tätigkeit ab und scheidet aus der Büro­gemeinschaft aus. Evelyne Gmünder tritt per 1. Juni 2007 in das Anwaltsbüro ein.

2009

Seit dem 1. Januar 2009 wird das Büro durch Paul Rechsteiner, Monika Paminger Müller, Evelyne Gmünder und Evelyne Angehrn geführt.

2011

Seit 2011 wird das Büro durch Paul Rechsteiner, Monika Paminger Müller, Evelyne Angehrn und Bettina Surber geführt.